Mitgliedsbeiträge

Mitgliedsbeiträge, u.a.

Mitgliedsbeiträge

Beitragvon Lothar » 15. Feb 2012, 18:15

Gemäß Mehrheitsbeschluss der Mitgliederversammlung am 13.02.12 werden ab dem 01.03.2012 die monatlichen Mitgliedbeiträge wie folgt erhöht: Vollzahler=6,50 €,Ermäßigte=4 € und Schüler=2 € :ja:
Benutzeravatar
Lothar
Forum Admin
 
Beiträge: 715
Registriert: 04.2011
Wohnort: 04157 Leipzig, Tresckowstr. 4
Highscores: 4
Geschlecht:

Mitgliedsbeiträge

Beitragvon peter-posto » 16. Feb 2012, 10:38

bin etwas enttäuscht, dass alles über die beiträge abgewälzt wird.
das kommt teilweise von der einstellung, nicht jeder will den verein fördern! er ist mitglied und will nur den nutzen daraus ziehen.
ich denke jedoch an sven, micha, kerstin achim georg usw. die im monat das aufwenden das andere als mitgliedsbeitrag bezahlen.

ich selbst werde auch diesen beitrag bezahlen (90 euro // jahr) in gaildorf bezahle ich gerade mal 30 euro. den beitrag bezahle ich auch dann wenn ich einmal nicht mehr für lpzg. so spielen werde. im augenblick habe ich aber noch etwas zeit denn ich habe nun eine lösung gefunden die mich mit 30 euro monatlich entlastet dafür aber mit 54 euro belastet.

ich hoffe es werden auch alternativen gefunden (wie z.B. die kaffeeunkosten von mindestens 18 euro).
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon steffen » 16. Feb 2012, 15:04

@günter, ich glaube nicht das der Verein aus den von dir 5 genannten "förderern" und 45 ungenannten egoisten besteht, welche nur auf ihren nutzen schauen, vielleicht solltest du diese aussage noch mal überdenken!

steffen
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
Benutzeravatar
steffen
 
Beiträge: 257
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon Georg Heinze » 16. Feb 2012, 18:39

Wer am Montag dabei war, weiß, dass es ein Reihe von Mitgliedern gibt, die mehr als nur den normalen Mitgliedsbeitrag einbringen.
Außerdem gibt es mehrere Vereinsmitglieder, die ihre Fahrtkosten nicht abrechnen, obwohl sie ihnen an sich zustehen.
Und außerdem gibt es einen Christian Kirst, der immerhin einen Betrag von 400 Euro dem Verein spendiert.
Was soll eine Aussage wie:
er ist mitglied und will nur den nutzen daraus ziehen.

So ein Satz ist unangebracht, da auch dieses Mitglied seinen Beitrag bezahlt, was er ja sparen könnte, wenn er kein Vereinsmitglied wäre.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon lutz » 16. Feb 2012, 19:28

Es wäre schön, wenn solche Sachen, so wie von Thomas G. angesprochen, nicht hier im Forum diskutiert werden!. Wenn ihr solche Sachen diskutieren wollt, könnt ihr das auch per Telefon oder per E-Mail klären.
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen
Benutzeravatar
lutz
 
Beiträge: 347
Registriert: 04.2011
Wohnort: Wilhelm-Busch-Str. 1, 04357 Leipzig
Highscores: 10
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon peter-posto » 17. Feb 2012, 00:48

ich hatte usw. geschrieben...
und sonst eigentlich nur dass ich enttäuscht bin!
:boxen: darf man das nicht mehr :ach_geh:
und muss man???: :hups:
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon steffen » 17. Feb 2012, 15:16

Lieber lutz, wenn es hier nicht mehr möglich ist sachliche beiträge zu schreiben, dann schließt das forum :!: Terminplanungen, mannschaftsaufstellungen etc gehen auch per mail & handy, hat die 2te diese saison so gemacht & das forum ist dafür nun auch nicht wirklich nötig!
Ich war montag dabei und so war thomas nun auch nicht zu verstehen!
also sachliche beiträge zulassen oder forum ade....


steffen
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
Benutzeravatar
steffen
 
Beiträge: 257
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon Georg Heinze » 17. Feb 2012, 17:41

Steffen, mach es doch so wie die 11 Vereinsmitglieder, die nicht im Forum angemeldet sind (sein können) oder aber wie weitere 9 Mitglieder, die sich hier noch nie geäußert haben - sind mal schon 20.
Damit kannst du nichts falsch machen! 8-)
Immerhin gibt es aber auch 19 Mitglieder, die mehr als 10 Beiträge veröffentlicht haben und wohl nicht abgeneigt sind, das Forum auch weiterhin zu nutzen.
Ich war ja am Montag auch dabei.
So richtig in Erinnerung ist mir allerdings nicht, dass Thomas im Zusammenhang mit dem Forum über Mitgliedsbeiträge gesprochen hat.
Da ging es doch zunächst darum, dass er die Tagesordnung nicht kannte und später darum, dass er meinte, das Internet ist unsicher und es gibt "Hacker" und dass mam ohne Anmeldung ins Forum kommen könnte und hat davor gewarnt, etwas zu schreiben, was Fremde lesen könnten. Aber eigentlich wollte er nur wissen, ob das andere auch so sehen oder nur er.
Außerdem: es gibt ja auch noch andere Themen wie Kombination oder Endspiel des Tages, Partie der Woche, Deutschtest usw. oder auch die Bildergalerie, da muss man sich gar nicht äußern.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon Lothar » 17. Feb 2012, 21:47

Lieber Lutz,
ich glaube, es ist wichtig, dass man Beiträge Anderer kommentiert, wenn man nicht deren Meinung ist. Denn zur Meinungsbildung sind oft unterschiedliche Sichtweisen nützlich, bzw. manchmal auch notwendig. Die Kommunikation der Mitglieder untereinander durch das Forum sollte nicht unterschätzt werden, und dazu gehört nicht nur die Übermittlung von Terminen und Ergebnissen.
Benutzeravatar
Lothar
Forum Admin
 
Beiträge: 715
Registriert: 04.2011
Wohnort: 04157 Leipzig, Tresckowstr. 4
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Mitgliedsbeiträge

Beitragvon Georg Heinze » 17. Feb 2012, 22:18

Lothar schreibt, wie ich es auch sehe.
Wenn das Forum nur noch dazu da ist, um Ergebnisse zu übermitteln oder Termine usw., dann brauchen wir es nicht mehr als Forum.
Natürlich hat eine Meinungsäußerung hier oder ein Kommentar immer das Risiko, dass man ein Wort wählt oder einen Satz, der nicht so gemeint ist oder auch nur falsch verstanden wird. Ich weiß, wovon ich rede, denn es ist mir oft genug passiert. Das muss man aushalten und mit ein wenig Verständnis und guten Willen lässt sich das auch regeln, soweit meine Erfahrung. Schließlich sind wir die Schachfreunde Leipzig Südost. Aber auch bei Freunden geht es nicht immer einvernehmlich zu.
Auch ein gesprochenes Wort kann missverstanden werden und zu Eskalationen führen.
Wer am Montag dabei war, weiß, dass wir beinahe einen Schachfreund deshalb verloren hätten.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Finanzen"



cron