Remis nach 10.2 der FIDE-Regeln

Da die Regeln im Schach immer wieder Fragen aufwerfen, können sie hier gestellt werden.
Regelkundige helfen dann die Antwort zu finden.

Remis nach 10.2 der FIDE-Regeln

Beitragvon Georg Heinze » 21. Apr 2011, 09:21

Auf der SVS-Seite (http://svs.portal64.de/ergebnisse/show/2010/349/) ist eine Entscheidung des zuständigen Staffelleiters nachzulesen.
In der Sachsenliga gab es in einer Partie Dr.Bär - Shmirin einen Vorfall, der auf eine Remis-Reklamation nach Art. 10.2 abzielte.
Hier geht es darum, dass, wenn man weniger als 2 min Restbedenkzeit hat, man unter bestimmten Voraussetzungen auf remis reklamieren kann.
Abweichend von den FIDE-Regeln einigten sich die beiden Mannschaftsleiter aber auf Weiterspielen, obwohl nach Anhang D (Endspurtphase ohne Anwesenheit eines Schiedsrichters) die Partie hätte sofort abgebrochen werden müssen.
Der Vorfall ist insoweit von Interesse, dass offensichtlich eine ordnungsgemäße Remisreklamation doch nicht allgemein bekannt ist.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Zurück zu "Regelkunde"



cron