Umwandlung

Da die Regeln im Schach immer wieder Fragen aufwerfen, können sie hier gestellt werden.
Regelkundige helfen dann die Antwort zu finden.

Umwandlung

Beitragvon steffen » 27. Nov 2012, 14:35

Ich kann meinen bauern auf die gegnerische grundreihe einziehen und gegen eine figur tauschen.
Ich äussere noch keinen wunsch, nehme einen springer in die hand und ziehe den bauern ein.
Muss ich jetzt den springer nehmen (berührt geführt)?

Steffen
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
Benutzeravatar
steffen
 
Beiträge: 257
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Umwandlung

Beitragvon Lothar » 27. Nov 2012, 15:33

und stell dir vor, du hast aus Versehen einen Springer deines Gegners in der Hand? :hups:
Benutzeravatar
Lothar
Forum Admin
 
Beiträge: 715
Registriert: 04.2011
Wohnort: 04157 Leipzig, Tresckowstr. 4
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Umwandlung

Beitragvon 10Vitamine » 27. Nov 2012, 17:07

den du vom Umwandlungsfeld nimmst :clever:
10Vitamine
 

Re: Umwandlung

Beitragvon Georg Heinze » 27. Nov 2012, 19:34

Ich sehe schon, zumindest die Antworten sind nicht ganz so ernst gemeint ...

Für die Fragestellung gibt es FIDE-Regeln und mitunter weiß manch einer selbst nach Jahrzehnten nichts Genaues. Z.B. ist ein umgedrehter Turm immer ein Turm, auch wenn ich ihn als Dame benenne.

Es gilt:
3.7 e) Sobald ein Bauer diejenige Reihe erreicht hat, die am weitesten von seinem Ursprungsfeld entfernt ist, muss er als Teil desselben Zuges auf dem selben Feld gegen eine neue Dame, einen neuen Turm, Läufer oder Springer derselben Farbe ausgetauscht werden. Die Auswahl des Spielers ist nicht auf bereits geschlagene Figuren beschränkt. Dieser Austausch eines Bauern für eine andere Figur wird "Umwandlung" genannt, und die Wirkung der neuen Figur tritt sofort ein.

Also: eine Figur der gegnerischen Farbe geht schon mal nicht.

Weiterhin:
4.4 Wenn der am Zug befindliche Spieler

d) einen Bauern umwandelt, ist die Wahl der Figur endgültig, sobald die Figur das
Umwandlungsfeld berührt hat.


Es geht also nicht nach Wunsch und was man gerade in der Hand hat. Sobald die Figur aber das Umwandlungsfeld berührt, ist es endgültig.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Umwandlung

Beitragvon steffen » 27. Nov 2012, 20:53

danke @georg

steffen
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
Benutzeravatar
steffen
 
Beiträge: 257
Registriert: 04.2011
Geschlecht:


Zurück zu "Regelkunde"



cron