Spiellokal

Re: Spiellokal

Beitragvon steffen » 27. Okt 2011, 22:23

Ab Januar sind wir dann wieder im Hopfenspeicher, Dienstag?

4 Runde Vt 14.11....kann bei mir eventuell erst kurz nach 19Uhr werden, kann nix mehr tauschen...

@Kirsten, spielen wir am 21.11.? aber auch hier ev erst kurz nach 19Uhr, nix mehr zum tauschen...

Steffen
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
Benutzeravatar
steffen
 
Beiträge: 257
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon JoEb » 27. Okt 2011, 23:20

ja Steffen,das neue Jahr beginnt wieder dienstags im Hopfenspeicher.
Interessant ist nur,wie die Beurteilung der "Kregeline" ausfällt,wegen eines evtl. generellen Umzuges dorthin.
JE
JoEb
 
Beiträge: 407
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 28. Okt 2011, 08:40

Weil Achim das Thema anschnitt: wir müssen uns tatsächlich Gedanken machen, was wir langfristig wollen.
Es geht ja nicht nur um den Trainingstag mo oder die.
In der Kregeline hätten wir weitestgehend ideale Bedingungen und bekommen einen Vertrag.
Das gibt es aber nicht zum Nulltarif: wir müssten pro Trainingstag 18 Euro aufbringen und das ca. 50x im Jahr. Zu den Wettkämpfen wären es 40 Euro und das sind insgesamt 1260 Euro.
Im Hopfenspeicher zahhlen wir pro Wettkampftag 50 Euro, also 450 Euro im Jahr.
Allerdings haben wir hier keinen Vertrag, können von Mitte Nov. bis Jahresende kein Training durchführen und es kann auch ansonsten passieren, dass wir mit Problemen rechnen müssen. Außerdem kennen wir die Probleme mit Umsatz sowie mitgebrachten Getränken usw. bei den Gastmannschaften.
Es gilt also, Vor- und Nachteile abzuwägen.
Wie mir Achim sagte. ist ja noch ein weiteres Eisen im Feuer: das Schreberheim hat wieder einen neuen Betreiber und soll im April nächsten Jahres wiedereröffnen.
Der Betreiber hat ein Gespräch im Januar angeboten und da gilt es, die Aussichten auszuloten.
Auf jeden Fall ist es gut, dass wir nicht gnadenlos dem einen oder anderen ausgeliefert sind.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon 10Vitamine » 28. Okt 2011, 16:00

Hallo,

ich war heute im Knicklicht e.V., das ist in der Dresdnerstraße, Ecke Wurzner Straße und fragte dort nach einer möglichen Spielstätte für uns an.
Dabei kam heraus:
Montag abends können wir dort trainieren und unsere eigenen Getränke mitbringen, obwohl welche vorhanden sind und dieser Tag ist frei von Bezahlung.
Sonntags wird das Knicklicht nicht benutzt und wir könnten es für drei Spieltage á 100€ benutzen.
Der Haken: Das Knickicht ist sich nicht sicher, ob es nach Ablauf diesen Jahres weiterläuft, doch die Betreiberin denkt, dass dies schon weiterläuft (Anmerkung: zieht der örtliche Schaverein dort ein, ist das für sie auch ein Argument, dass der Mietvertrag verlängert werden kann)

Dazu habe ich noch gesagt, dass ich diese Infos erstmal in die Runde gebe und mir nächste Woche noch die 125. Schule am Täubchenweg anschauen möchte und dass es wohl so in ein, zwei Wochen eine Rückmeldung geben wird, oder dass Achim und Georg vielleicht im Knicklicht selber vorbei schauen.

Grüße,
Kai
10Vitamine
 

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 28. Okt 2011, 17:54

Kai, du hattest das Knicklicht schon mal als Vorschlag gebracht.
Es ist ja gut, wenn wir noch weitere Alternativen haben.
Seinerzeit waren wir ja mit dem Hopfenspeicher zufrieden. Wir hatten es zunächst kostenlos und konnten sowohl unser Training als auch unsere Wettkämpfe durchführen.
Nun müssen wir zumindest sonntags bezahlen und dann gibt es noch dieses oder jenes Problem oder Problemchen.
Wenn das Knicklicht zum Jahresende dicht macht, nutzt uns das nichts.
Wenn nicht, müsste man es näher beleuchten.
Soweit ich Fotos gesehen habe, ist es doch für 3 Mannschaften zu eng?
Und was bedeutet 100 € für 3 Spieltage? Jeweils 33 € oder wie?
Für uns käme eine Dauerlösung sehr in Frage, die möglichst auch unseren Kostenrahmen nicht zu sehr sprengt. Ich hoffe da noch immer aufs Schreberheim, aber da müssen wir uns gedulden.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 29. Okt 2011, 08:43

und wie wäre die option:
kregeline immer sonntags.... da der hopfenspeicher uns an diesem tage nicht gerne sieht. ersparnis übers jahr 90 euro. dann (da es ja moderade preise sind) könnte man noch 20 ct fürs getränk mehr verlangen. das macht bei 100 getränken (drei mannschaften) auch 20 euro. ob der Kaffee 80 ct (moderader preis) 1 euro (günstiger preis) oder 1.20 kostet (unser preis) macht zwar den kohl nicht fett - aber der gegner beteiligt sich an den sonntagskosten. und verantwortlich für die kasse wird eh ein vereinsangehöriger von uns sein.
natürlich bleibt eine gesamtlösung (schreberheim oder kregeline) das beste - aber auch hier sollten wir dann das obenstehende im auge haben:
sonntags bei der kregeline - unter obenstehenden gesichtspunkten - wenn das schreberheim uns nicht will.

1.260 euro kosten sollten nicht zu 100 % vom verein alleine getragen werden. :clever: :hmm
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 29. Okt 2011, 11:49

Das wäre auch eine Option ...
Wir haben nicht so sehr wegen des Sonntags gesprochen, da wir ja vorderhand keine Probleme im Hopfenspeicher haben und für 2012 müssen wir dann sehen.
Nachstehend noch ein paar Ausführungen (ohne Gewähr!):
Es stehen in der Kregeline mehrere Räumlichkeiten zur Verfügung: die sogen. Cafeteria (über 100 qm), ein Raum, den wir zum Training nutzen und sicher auch für den Spielbetrieb von 2 oder sogar 3 Mannschaften ginge (ca. 60 qm) und weitere 2 Räume von jeweils ca. 20 qm.
Am teuersten wäre die Cafeteria mit sicher über 50 Euro. Unser Raum würde sonntags je Stunde 6 Euro kosten, also 6 x 6 = 36 Euro, also je nachdem (evtl. Cafeteria bei 3 Mannschaften) ca. 40 Euro sonntags.
Getränke habe ich nicht mehr so in Erinnerung, Bier (groß oder klein?) 70 Ct., Wasser 1,50 € die gr. Flasche, Cola ?. Gläser stehen bereit.
Von Kaffee war nicht die Rede, da die Cafeteria sonntags nicht geöffnet ist und ansonsten nur bis 16.00 Uhr. Da ließe sich aber vielleicht etwas machen. Bei der VS gab es ja auch nur Kaltgetränke.
Am besten ist es, sich mal selbst ein Bild zu machen. Vielleicht können wir auch für die, die montags nicht kommen (können), ein paar Fotos einstellen.
Ich jedenfalls bin von den Räumlichkeiten sehr angetan.
Mit der Teilung der Spielstätte Training / Wettkampf wäre zu überlegen. In der Kregeline haben wir zwar auch einen Schrank, aber da passt unser sämtliches Spielmaterial ohnehin nicht rein. Schließlich haben wir auch im Schreberheim noch etliches Spielmaterial.
1.260 euro kosten sollten nicht zu 100 % vom verein alleine getragen werden.

Siehst du eine andere Möglichkeit?
Klar, dieser Betrag ist für unseren Verein viel Geld, wäre es doch ca. die Hälfte unserer Mitgliedsbeiträge. Um das allein stemmen zu können, müssten wir sicher 1 Euro Beitragserhöhung machen. Aber noch ist es nicht soweit ...
Teilen wir die Spielstätten (vorausgesetzt, die Kregeline macht mit), hätter wir nur die Kosten für Mitte Nov. - Jahresende und ansonsten für sonntags sogar noch etwas günstiger.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Sven » 29. Okt 2011, 12:20

Also ich finde auch die von Günter vorgeschlagene Teilung sinnvoll (eine Komplettrückkehr in das Schreberheim mal als Optimum ansehend), denn dann macht das Spielen in der Mannschaft noch mehr Freude und man hat nicht dieses unangenehme Gefühl, geduldet zu sein (ging mir so).
Zudem denke ich, dass es auch für mögliche neue Interessenten bestimmt auch nicht uninteressant bzw. unattraktiv wäre...Kommentar der Delitzscher bei der letzten Runde "Da spielen wir doch nächstes Jahr lieber wieder bei uns, oder?"
Mit dem Kaffee (als Co-Finanzierungsquelle) finde ich auch gut, zum Kochen findet sich da bestimmt immer jemand. Beim Abspülen der Tassen müßte man wahrscheinlich ein wenig länger suchen...aber einen Pott Kaffee trinkt ja fast jeder, und bei 1 oder 1,20 EUR bliebe (auch nach Abzug von Pulver, Milch & Zucker) noch genug für die Vereinskasse über. Tassen sollte ich noch so einige im Keller haben, die würde ich gerne mitbringen...

Sven
Sven
 
Beiträge: 128
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 29. Okt 2011, 15:29

Die Gedankengänge von Sven teile ich ...
Dabei kann er ja nur das beurteilen, wie es sonntags aussieht.
Man weiß immer nicht, ob es die Gastfreundschaft ist, die die Bedienung öfters nachfragen lässt oder mehr der Umsatzgedanke.
Was nun die Sache mit dem Kaffee anbelangt, denke ich, dass es auch eine Frage dessen ist, wie wir dort ankommen. Ich hatte das Gefühl, dass wir bei der Chefin der Kregeline, Frau Ansorge, sehr wohlwollend aufgenommen wurden. Als Beispiel möchte ich nur nennen, dass sie extra einen Schrank leer räumt und uns zur Verfügung stellt. Sie stellen uns auch die Tische und Stühle so auf, wie wir es brauchen und sagen.
Natürlich müssen auch wir Einiges beachten, was Brandschutz und Sicherheit anbelangt. Schließlich sind wir in der Kregeline ab 19.00 Uhr oder 19.30 Uhr für uns allein.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 30. Okt 2011, 20:24

hört sich doch gut an! bleibt am ball! eintwerft möglichkeiten!
da wird doch etwas "warm"; tut mir leid im hopfenspeicer bin ich es nicht!
viel erfolg - und wenn es passt darf es auch für "immer" sein.
die erste kaffeemaschine spendiere ich!
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Spiellokal"



cron