Spiellokal

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 30. Okt 2011, 21:23

Ach, Günter, wenn es nur die Kaffeemaschine wäre. :grins:
Ich bin aber guter Hoffnung, dass wir bei mehreren Alternativen beruhigter in die Zukunft schauen können. :kaltesbier:
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon 10Vitamine » 31. Okt 2011, 15:50

Hallo Georg,

Soweit ich Fotos gesehen habe, ist es doch für 3 Mannschaften zu eng?
Und was bedeutet 100 € für 3 Spieltage? Jeweils 33 € oder wie?


ja, dies bedeutet 33€ je Spieltag und ich war auch gleich zu Fuß da um zu sehen, ob drei Mannschaften darin Platz haben.
10Vitamine
 

Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 1. Nov 2011, 08:32

so wie ich das lese aber pro mannschaft!!
und dann wäre es zuviel!
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon 10Vitamine » 2. Nov 2011, 02:54

ei - warum? Ist nicht so - der Raum je Spieltag 33€
10Vitamine
 

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 2. Nov 2011, 09:23

Wenn das Knicklicht wirklich überlebt und wir dort mit 3 Mannschaften spielen könnten, wäre es eine Option.
Für die Sonntagskämpfe ist es nicht so entscheidend, ob wir 33 oder 40 oder 50 Euro je Spieltag berappen müssten, obwohl das bei 9 Spieltagen auch schon Einiges ausmacht, aber die Trainingstage ...
Möglicherweise läuft es auf eine Splittung hinaus: Wettkämpfe in der Kregeline (oder Knicklicht?) - Training im Hopfenspeicher.
Wenn das Knicklich im nächsten Jahr noch existiert, müsste man es tatsächlich ausloten, ob es eine Alternative auch für das Training wäre.
Aber auch das Schreberheim ist ja wieder in der Diskussion.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 2. Nov 2011, 22:56

Es hat zwar nur indirekt mit dem Spiellokal zu tun, aber auch die Finanzen sind wichtig.
Auf der Homepage der SGL fand ich nachfolgende monatlichen Beiträge:
Erwachsene: 8,00 Euro
Rentner: 8,00 Euro
Ermäßigte*: 5,00 Euro
Jugendliche (u18): 4,00 Euro
Kinder (u14): 3,00 Euro
Kinder (u8): beitragsfrei

*Ermäßigte: Schüler, Auszubildende, Studenten, und auf Antrag

Hätten wir auch diese Sätze, dann kämen wir locker auf über 4000 € im Jahr (statt 2500 €).
Dann könnten wir natürlich auch problemlos die Nutzungsgebühren bezahlen, die bspw. in der Kregeline anfielen.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 9. Nov 2011, 11:42

Wie ich gestern von Achim erfuhr, gab es wieder Beschwerden seitens des Hopfenspeichers über mitgebrachte Speisen und Getränke.
Wer von der 2. und 3.Mannschaft am Sonntag dabei war, weiß, dass ich und auch später Jürgen bei der Begrüßung extra nochmals darauf hinwiesen (wie jedes Mal), dass wir uns in Räumlichkeiten der Gaststätte befinden. Insbesondere der Hinweis, dass, wenn schon was mitgebracht wird, dies nicht noch auf den Spieltischen platziert wird.
Soweit ich es mitbekommen habe (ich war ja schon beizeiten mit meiner Partie fertig), konnte ich nichts Negatives feststellen.
Nun war es aber so, dass die Gäste (Grimma oder Lindenau) sich das Mitgebrachte in der Gaststätte selbst einverleibten.
Außerdem wurde jemand beobachtet, der sich bereits auf der Treppe zur Toilette eine Zigaette anzündete!
Selbstverständlich kann ich das alles nicht gutheißen, aber 2 Dinge regen mich auf:
1.In der Gaststätte ist es Pflicht der Bedienung, Verstöße gegen die Gastststättenordnung, selbst zu regeln.
2.Wenn schon sie selbst nicht dazu in der Lage sind, dann kann das doch unmittelbar mit den jeweiligen Verantwortlichen (Mannschaftsleiter) besprochen werden und nicht 2 Tage danach mit dem Vereinsvorsitzenden, der ja gar nicht dabei war.
Ich gewinne immer mehr das Gefühl, dass man uns vergraulen will.
Das bestärkt mich in der Auffassung, unsere Wettkämpfe künftig in der Kregeline auszutragen. Das kommt uns auch nicht teurer und dort habe ich das Gefühl, dass wir willkommen sind.
Es wird im Hopfenspeicher immer so sein, dass sie dort nur ihren Umsatz sehen (berechtigt), aber die Schachspieler eben nicht deswegen kommen, sondern weil ein Schachwettkampf ansteht.
Offensichtlich haben auch die 50 Euro, die wir pro Wettkampf berappen, nichts an dieser grundsätzlichen Einstellung geändert.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Der

Beitragvon jensbär » 9. Nov 2011, 23:53

Ton macht die Musik. Die Mannschaften, die zu uns kommen, sind Gäste und man kann Gäste nicht empfangen, indem man Ihnen erst mal sagt, dass ihnen bei Zwang etwas verboten ist und eine Atmosphäre des Überwachens zu schaffen. Wo sind wir denn?

Es ist hohe Zeit, diesen Ort zu verlassen, besser früher als später. Ich bin unserer Vereinsführung dankbar, wenn Sie diesen unverschämten Zustand beenden. Schon bei letzen Mannschaftskampf tat mir Achim Leid, dass er unseren Gästen diese scharfe Forderung überbringen musste. Dieser Laden ist anmaßend.
jensbär
 
Beiträge: 256
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 10. Nov 2011, 08:47

Das ist eben das Problem.
Für uns sind es Gäste, die in erster Linie zu uns kommen, weil ein Schachwettkampf ansteht.
Aus Sicht der Gaststätte sind es zwar auch Gäste, aber Gäste, die möglichst "gemolken" werden sollen.
Da kommen 32 oder 48 Leute und dann bestellt nur jeder Vierte oder Fünfte was...
Dieser Widerspruch wird immer bleiben.
Ich denke, wir warten erst mal ab, wie die Kregeline angenommen wird.
Dann ist im Januar auch noch ein Gespräch mit dem neuen Betreiber des Schreberheims.
Aus meiner Sicht müssen wir nichts überstürzen. Wir sollten eine Bleibe finden, in der wir uns auf Dauer wohlfühlen und die unsere finanziellen Möglichkeiten nicht überstrapaziert.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Sven » 10. Nov 2011, 10:43

Jens, Du sprichst mir aus der Seele!
Sven
 
Beiträge: 128
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Spiellokal"



cron