Spiellokal

Danke

Beitragvon jensbär » 11. Nov 2011, 15:54

für die Infos. Komisch nur, dass erst gefragt wird, was man denkt und wenn es sagt...Und ich bedanke mich, dass Ihr euch kümmert und in den sauren Apfel beißt. Danke auch für den Roman und schön, dass wir bald raus sind aus dieser ungastlichen Kaschemme.
Zuletzt geändert von jensbär am 12. Nov 2011, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
jensbär
 
Beiträge: 256
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 11. Nov 2011, 16:42

Ich sage nur eins: danke!
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Lothar » 15. Nov 2011, 01:28

Die Kregeline ist eine tolle Spielstätte! :ja:
Es sollte überlegt werden, ob dies nicht zukünftig die Heimstätte des Vereins sein sollte. Hier gibt es keine Probleme mit Pächtern oder Gastwirten, man muss nicht die Gastmannschaften drängen, keine eigenen Getränke oder Speisen zu mitzubringen und es stehen dort verschiedene Getränke zu moderaten Preisen zur Verfügung.
Benutzeravatar
Lothar
Forum Admin
 
Beiträge: 715
Registriert: 04.2011
Wohnort: 04157 Leipzig, Tresckowstr. 4
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon lutz » 15. Nov 2011, 08:41

Ich habe mir gestern auch die Kregeline angesehen und bin absolut angetan von diesen klasse Räumlichkeiten.

Meine Stimme für einen generellen Umzug dorthin hat der Verein! Einziges Problem ist das Finazielle. Dort kämen

wir wohl um eine moderate Beitragserhöhung nicht herum, aber das wird erst Gegenstand der Versammlung im Februar sein.

Immerhin sind wir in Leipzig der mit Abstand preiswerteste Verein, was die Beiträge anbelangt. Beim VfB liegt z.B. der Monatsbeitrag

bei 10 EUR!

Und im Gegenzug habe ich den mal angenommen einen oder 1,50 Euro Erhöhung im Monat dadurch ausgeglichen,

indem ich ein (!!!) Getränk dort konsumiere (im Vergleich zur Gaststätte).

Nur Kaffee müssten wir selbst kochen, aber das werden wir doch Sonntags hin bekommen. Eine Kaffeemaschine mit doppelter

Kanne kann ich auch spendieren, so dass gleichzeitig 16 Tassen Kaffee zur Verfügung ständen.
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen
Benutzeravatar
lutz
 
Beiträge: 347
Registriert: 04.2011
Wohnort: Wilhelm-Busch-Str. 1, 04357 Leipzig
Highscores: 10
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 15. Nov 2011, 11:02

genau da lutz sollten wir ansetzen - nicht nur beim kaffee - aber diesen als grundlage....
ich hab etwas gegen beitragserhöhung wenn einzelne und auch andere einen nutzen davon haben, speziell auf das gewünschte ist es nun mal so.
wenn wir die getränke um -.20 ct erhöhen macht es den einzelnen nicht arm und gäste zahlen mit, für den kaffee 1,20 euro verkaufen dann wäre der rest abzudecken. so ist es doch nur eine abstimmug wie abgerechnet wird!
maschinell zubereiteter kaffee hat einen aufschlag von 900 %, wenn wir nur das vierfache herausbekommen?? Im "Hopfenspeicher" mache ich es nicht mehr, so brauchte ich (nicht für mich alleine) aber bei gw leipzig 12 tassen kaffee - die waren baff (spachlos).
und von denen die bisher nichts tranken werden einige sich umbesinnen, es dient ja nur dem verein.
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 15. Nov 2011, 13:07

Das von Lutz Geschriebene hinsichtlich der Mitgliedsbeiträge möchte ich noch mit weiteren Beispielen ergänzen.
Logisch, dass die SGL und auch VfB Schach mit ihren 2.Bundesliga- und OL-Mannschaften die damit verbundenen höhern Kosten irgendwie stemmen müssen und deswegen 10 Euro erheben.
Aber auch andere Vereine, die ihre Mitgliedsbeiträge veröffentlichen, liegen zwischen 6 - 10 Euro!
Hier die Übersicht:
SC Lindenau:
Erwachsene ab 27 Jahre: 6,00 € Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre: 4,00 €

BW Allianz:
Schüler: 8,- € für 3 Monate ≈ 2,67 € / Monat
Ermäßigte (Studenten, Arbeitssuchende, Rentner etc.): 12,- € für 3 Monate = 4 € / Monat
Erwachsene: 22 € für 3 Monate ≈ 7,33 € / Monat

BiBaBo:
Für den Eintritt in unseren Verein werden 10,- EUR Eintrittsgebühr und dann monatlich 7.50 EUR Mitgliedsbeitrag fällig.

Für Schüler, Studenten und Lehrlinge gibt es einen gesonderten Tarif. Diese zahlen als Eintrittsgebühr 5,- EUR und dann monatlich 2.50 EUR Mitgliedsbeitrag.

Lok Engelsdorf:
Beitragsgruppen:
Beitragsgruppe Monatsbeitrag Viertlj. Beitrag Halbj. Beitrag Jahresbeitrag Definition

1 10,00 30,00 60,00 120,00 Vollzahler (Erwachsene)
2 7,00 21,00 42,00 84,00
Teilzahler (Funktionäre, Rentner, Arbeitslose, Hausfrauen, Studenten, Azubis, etc.)
3 6,00 18,00 36,00 72,00
Kinder, Jugendliche (bis zur Vollendung des 18.Lebensjahr)
4 22,00 66,00 132,00 264,00 Familienbeitrag

BSG Grün-Weiß:
§ 3 Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühr
(1) Es werden folgende Beitragsklassen eingeführt:
Beitragsklasse, Mitgliedsform Beitragshöhe pro Jahr:
1 Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr 84,00 €
2 Erwachsene über 18 Jahre 96,00 €
3 Ermäßigte (z.B. Auszubildende, Studenten) 60,00 €
4 Passive und fördernde Mitglieder (z.B. Eltern) 60,00 €
5 Kinder mit befristeter Mitgliedschaft gemäß §6 der Satzung 30,00 €
(2) Für Neumitglieder wird eine Aufnahmegebühr von 15,00 € (Erwachsene) bzw. 10,00 €
(Minderjährige) erhoben. Neumitglieder der Beitragsklassen 4 und 5 sind von einer
Aufnahmegebühr befreit, sofern sie nicht innerhalb der ersten drei Monate ihrer Mitgliedschaft in eine der Beitragsklassen 1 bis 3 wechseln.

Selbst bei einer Erhöhung um 1 Euro wären wir in dieser Hinsicht immer noch der günstigste Verein.

Was nun evtl. zusätzliche Einnahmemöglichkeiten anbelangt, ist jeder Vorschlag willkommen.
Ob nun die Tasse Kaffee 0,50 Euro oder 1,20 Euro kosten sollte, kann man ja diskutieren.
Bei geschätzten 20 - 30 Tassen je Wettkampftag könnten da 10 - 30 Euro zusammenkommen und das an 9 Wettkampftagen.
Eine Erhöhung der Getränkepreise, da wäre ich skeptisch.
Die Getränke werden ja von der Kregeline zu einem festen Preis zur Verfügung gestellt und danach abgerechnet.
Wenn ich es gestern richtig mitbekommen habe, wurde zwar einiges konsumiert, aber es kamen keine 10 Euro zusammen.

Insgesamt ist die Kregeline als Spielstätte von allen sehr positiv aufgenommen worden. Auch eine moderate Erhöhung des Mitgliedsbeitrages fand unter diesen Umständen eine positive Aufnahme.
Wie müssen allerdings auch dran denken, dass es diesen oder jenen bestimmt nicht leicht fallen würde.
Vielleicht finden wir auch da eine Lösung.

Nach dem gestrigen Eindruck (ich kannte ja die Räumlichkeiten schon) denke ich eigentlich ungern daran, dass wir ab Januar wieder zum Training im Hopfenspeicher sind.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon steffen » 15. Nov 2011, 15:00

da mein gegner gestern unentschuldigt fehlte hatte ich ja genug zeit mir unsere neuen räumlichkeiten anzuschauen und denke auch das wir dort eine neue heimat finden können (müssen sollten)

was aber nun die finanzen angeht, das sind ja tolle ideen, aber ob die wirklich zur finanzierung taugen? was machen wir wenn nicht genug leute kaffee trinken, wenn nur 4 mann was in die sammelbüchse stecken, wir die getränkepreise erhöhen und dann jeder seine getränke mitbringt?, kaum sind wir dem "zwangsumsatz" des hopfenspeichers entronnen, da denken wir uns selber welchen aus???

feste ausgaben können nur druch feste einnahmen abgedeckt werden und nicht durch variable, wie es die kaffeebüchse (egal in welcher variante) nun mal ist...

also wird unser finanzminister einfach mal bissel rechnen was wir denn wirklich mehr zu bezahlen hätten und uns das im februar vorstellen und darüber kann dann diskutiert werden ob und wie jeder bereit ist dies zu tragen....dafür schon jetzt ein danke!

Steffen
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
Benutzeravatar
steffen
 
Beiträge: 257
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 15. Nov 2011, 17:43

steffen ich nehme dich beim wort:
jeder der lokalitäten zur verfügung stellt will über den umsatz den abmangel hereinspielen warum wir nicht auch! folglich lassen wir das mit dem umsatz so mal anlaufen (ca 1 Jahr) ist ja wenig genug oder befürchtest du dass es ausreicht.
georg auch nehme dich beim wort:
warum müssen wir uns auf die startgelder anderer anpassen - wenn es auch so reicht. es gibt auch mitglieder die den verein "nur" förderwürdig sehen!
uns sollten wir die sachsenliga erreichen brauchen wir vielleicht mehr geld (z.B. jugendförderung).
also.....
beides prüfen .. und warum nicht beides!
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 15. Nov 2011, 18:23

Günter, es ist ja gut, wenn du dir Gedanken machst, aber wir stellen weder Lokalitäten zur Verfügung, noch müssen wir Umsatz bringen.
Ich denke, dass Achim und Lothar uns im Februar einen Finanzplan vorlegen werden, der uns mit dem Für und Wider vertraut macht und dann müssen wir diskutieren und uns entscheiden.
Eines ist natürlich klar: in der Sachsenliga werden die Fahrten nicht kürzer. Dise Saison hatten (haben) wir Plauen, Neu-Oelsnitz und Grimma, in der Sachsenliga kann es nach Ebersbach, Großröhrsdorf und in den Dresdner Raum gehen. Wöhrend die SGL IV über 500 Fahrt-km haben, sind es bei uns gerade mal 278 km. Mit SGL IV und Lok Engelsdorf gibt es momentan überhaupt nur 2 Leipziger Mannschaften in der Sachsenliga..
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

gute lösung

Beitragvon jensbär » 15. Nov 2011, 22:14

erhöhung des beitrags um einen euro. tschüssi hopfenspeicher, wo die tasse kaffee einen euro mehr kostet.
jensbär
 
Beiträge: 256
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Spiellokal"



cron