Spiellokal

Re: Spiellokal

Beitragvon lutz » 15. Nov 2011, 23:11

Korrektur:

Der SC Lindenau hat folgende Beiträge:

"10,00 EUR Erwachsene

5,00 EUR Schüler ab 18 Jahre, Auszubildende und Studenten

4,00 EUR Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre

4,00 EUR passive Mitglieder ohne Teilnahme an Wettkämpfen"

Die durch Georg aufgeführten Beiträge von Lindenau sind der SG Turm zuzzuordnen.

Beitragsordnung des SK Fortuna Leipzig e.V.
1. Beitragssätze

1.1 ordentliche Mitglieder ab 18 Jahre: 72,00 Euro / Jahr 6,00 Euro / Monat

1.2 ordentliche Mitglieder bis 18 Jahre: 42,00 Euro / Jahr 3,50 Euro / Monat

1.3 ordentliche Mitglieder bis 18 Jahre, 18,00 Euro / Jahr 1,50 Euro / Monat

Geschwisterbeitrag (mindestens zwei Geschwister müssen unter 18 Jahren sein)

1.4 Ehrenmitglieder: beitragsfrei beitragsfrei

1.5 ermäßigte Mitglieder: 48,00 Euro / Jahr 4,00 Euro / Monat

1.6 Fördermitglieder: 48,00 Euro / Jahr 4,00 Euro / Monat
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen
Benutzeravatar
lutz
 
Beiträge: 347
Registriert: 04.2011
Wohnort: Wilhelm-Busch-Str. 1, 04357 Leipzig
Highscores: 10
Geschlecht:

Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 16. Nov 2011, 01:43

da staun ich aber, wer kassiert sonntags oder auch an anderen tagen dann den kaffee, wer ist verantwortlich für die getrunkenen getränke, wird das dann alles von den wirtsleuten erledigt und überwacht?? ich habe verstanden: zur verfügung stehen getränke verantwortlich für genaue abrechnung der verein.
der gedanke bleibt dass hier kombinationen möglich wären.
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 16. Nov 2011, 11:07

Die durch Georg aufgeführten Beiträge von Lindenau sind der SG Turm zuzzuordnen.


Stimmt!
Die Grundaussage bleibt aber: 6 - 10 Euro mtl. für Vollzahler werden von den Vereinen genommen.

Übrigens spielt der SK Fortuna nicht mehr im Cafe Kontakt, sondern in der "Paunsdorfer Gartenlaube"
und die Wettkämpfe im Jugend- und Altenhilfeverein e.V. Goldsternstraße 9. Ob die Mitgliedsbeiträge bleiben wie bisher, weiß ich nicht.

Zur Anmerkung von Günter: natürlich ist die Kaffeeangelegenheit sozusagen "unser Bier". Von der Kregeline bekommen wir nur die Kaffeemaschine zur Verfügung gestellt. Mit den Getränken ist es wie früher bei der VS. Getränke werden zur Verfügung gestellt, das Kassieren des Geldes ist ebenfalls "unser Bier". Da kann ich mich noch an einen unangenehmen Vorfall erinnern: Bei einem Wettkampf unserer Ersten in der Schirmerstraße gegen, ich glaube es war der ESV Delitzsch, fehlte bei der Abrechnung ein Geldschein. Soweit ich mich erinnere, war das aber der einzige Fall.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 16. Nov 2011, 11:58

siehst-de georg,
auch da tragen wir die verantwortung und wenn sich jensbärs café um -.80 ct verringert und er dann gefiltert ist, ist er auch zufrieden. da lässt sich schon was machen, weil wir verantwortlich sind. und er trinkt ab und zu mal einen mehr!
alleine 50 tassen cafe á 1,20 euro ./. 10 euro kosten ergeben 50 euro miete! 3 mannschaften á 16 personen wären im durchschnitt 1 tasse.
zwei mannschaften wären 31 pesonen und ich 12 tassen sind dreiundvierzig tassen, die restlichen 7 tassen trinken der professor, stöckchen und ronsch auch noch! also alleine der kaffeeumsatz deckt sonntags die miete.
gedanken die nicht zum wegwerfen sind - und unsere beiträge haben wir noch!
nicht daran zu denken wenn auch das gemeinsame frühstück möglich wäre (bei heimspielen)!
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 16. Nov 2011, 12:40

Günter, deine Gedanken sind nicht zum wegwerfen, sondern werden in dieser oder jener Form in die Finanzplanung einfließen.
Allerdings sind nicht die Kosten für sonntags das Problem - da sind wir mit 40 statt mit 50 Euro im Hopfenspeicher sogar im Vorteil.
Wenn es so ist, dass wir für ständig in die Kregeline umziehen -und es deutet einiges darauf hin- müssen wir zusehen, wie wir die Mehrkosten stemmen. Es geht immerhin um ca. 800 Euro bei einem bisherigen Gesamtbudget von ca. 2.500 Euro.
Wir werden um eine Beitragserhöhung nicht umhin kommen.
Aber es bestehen auch andere Möglichkeiten. Z.B. kostet uns die Jahresabschlussfeier pro Person 13 Euro (Buffet) + Kosten für die Bowlingbahnen. Bei Gesamtkosten pro Person von mind. 15 Euro beträgt der Eigenanteil nur 4 Euro. Schon aus Gründen der Gerechtigkeit könnte der Eigenanteil höher liegen. Ahnliches gilt für den Saisonabschluss bei Jens A.
Es kam schon der Gedanke auf, dass diejenigen, die zum Training kommen, höheren Beitrag bezahlen, indem sie sozusagen eine zusätzliche Spende entrichten. Ich halte das für falsch, weil es diejenigen "bestraft", die regelmäßig kommen. Andererseits haben wir ja "Sponsoren", wenn ich z.B. an Andreas Schüring, Sven Kreigenfeld und auch Günter denke, die volle Beiträge bezahlen und ansonsten höchstens zusätzliche Kosten durch die Mannschaftskämpfe haben.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Alti » 23. Nov 2011, 02:37

Nachdem ich nun am Montag erstmals unser neues Spiellokal besucht habe, muß ich sagen ich bin begeistert!!! Helle, freundliche Räume mit ausreichend Platz und wir sind als Gäste willkommen! Getränke sind vorhanden und es besteht die Möglichkeit eventuell auch mal was kleines auf den Herd zu setzen. Ich denke, in diesem Spiellokal werden sich alle wohlfühlen und akzeptieren auch eine kleine moderate Beitragserhöhung!
Danke Achim
Alti
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Kirsten » 24. Nov 2011, 19:37

Mir gefällt es auch. Wie Jens schon schreibt: Schöne helle und große Räume machen die Atmosphäre sehr angenehm.
Kirsten
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon peter-posto » 13. Dez 2011, 12:34

nun durften wir es kennenlernen und die meinung war:
n i e w i e d e r !!! zurück in hopfenspeicher :bockig_1:
liebe vorstandschaft tut alles das wir in der kregeline für immer bleiben können.
als kaffeemeister habe ich mich laut jürgen bewährt - und das andere bekommen wir in "griff"!

und meine ansicht dass sich alle beteiligen können (die was davon haben), kann man umsetzen.
und wenn es nur 20 - 30 Euro pro abend/sofnntag sind. diesmal wären es ca. 40 - 50 Euro gewesen.
günter!
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 13. Dez 2011, 12:54

Zu den verschickten Fotos habe ich einige Reaktionen erhalten, für die ich mich nochmals bedanke.
Falko hat sich die Mühe gemacht und meine doc-Datei in PDF ausgegeben.
Diese hänge ich hier mal noch an.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Spiellokal

Beitragvon Georg Heinze » 13. Dez 2011, 13:12

n i e w i e d e r !!! zurück in hopfenspeicher

Die Mannschaftskämpfe werden wir künftig immer in der Kregeline durchführen.
Unter Einbeziehung der Cafeteria können hier auch bequem 3 Mannschaften spielen.
Was nun den Trainingsbetrieb anbelangt, werden wir ab 03.01.12 wieder in den Hopfenspeicher ziehen.
Die zusätzlichen Ausgaben (über 800 Euro) müssen wir ja irgendwie stemmen und da werden wir um eine moderate Beitragserhöhung nicht umhin kommen. Das geht aber wiederum nur über einen Beschluss, der in einer Mitgliederversammlung gefasst werden muss.
Auch ein entsprechender Vertrag muss ausgehandelt und fixiert werden.
In der Kregeline gibt es noch weitere Räume. Gestern waren wir jedenfalls nur zwischen 10 und 12 Leute.
Da würde ein kleinerer Raum reichen, der dann auch weniger kostet. Zu Versammlungen und beim Vereinsturnier brauchen wir dann aber einen Raum für ca. 25 Leute.
Mal sehen, was sich da noch machen lässt.

Günter, was nun den Kaffee anbelangt: wenn du schreibst, es wären zwischen 40 - 50 Euro gewesen, dann wären das bei 50 Ct. 80 - 100 "Kaffeetöppe". Hast du ihn besonders dünn gekocht? Normalerweise kommen aus einem Päckchen nur 60 - max. 70 "Töppe".
Aber selbst 20 Euro je Sonntag wären immerhin 180 Euro, so dass bei Abrechnung der Unkosten sicher noch 130 - 150 Euro Gewinn verblieben.
Ich denke, Lohar und Achim werden uns zur Versammlung einen soliden Finanzplan offerieren.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Spiellokal"



cron