Crailsheim-Open

Crailsheim-Open

Beitragvon peter-posto » 14. Jun 2011, 14:22

es dürfte noch andes kommen, da es "streichwertungen" gibt.
bei mir?? gegen das mädchen 1708 (elo) mit sicherheit ohne dwz - dann habe ich verstanden dass das schlechteste ergebnis gestrichen wird: 0 gegen bader?? oder 1/2 gegen anton schmid ?? ich weiss es nicht!!
achso ob der reimke eine dwz oder nur eine nwz hat, ist auch fraglich!

bei hansjörg dürfte sicher sein dass der österreicher friedl 1640 keine dwz hatte während grzyb in crailsheim spielt. kurios, das streichergebnis wäre gegen sieger bohne (früher gohlis) 1644.

die "erfurter" hatten sich gewundert warum ich als "leipziger" die landessprache so gut verstehe. ich antwortete wir können alles ausser hochdeutsch!! :auslachen: :auslachen2 :clever:

günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Crailsheim-Open

Beitragvon Georg Heinze » 14. Jun 2011, 22:42

Wie gesagt, mit den Ausländern ohne DWZ ist es etwas kompliziert.
Es wird nämlich als Wert die im Turnier erreichte DWZ genommen. Das auszurechnen, war mir zu kompliziert. Es wird ja in einigen Tagen die DWZ- und ELO-Auswertung kommen.
Mit den Streichwerten, das gilt nur für die Platzierung. Das macht Swiss-Chess automatisch, wenn man die Anzahl der Streichwerte eingibt.
Mal sehen, wieviel Punkte ich daneben lag.

Der Alexander Bohne kam mir gleich so bekannt vor. 2009/10 holte er am Spitzenbrett bei Gohlis VII in der 2.Bezirksklasse 4,5 aus 5. Da hat er sich doch ganz schön weiterentwickelt.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Crailsheim-Open

Beitragvon lutz » 14. Jun 2011, 22:50

Erst einmal herzlichen Glückwunsch für Euer tolles Ergebnis! Dann hast Du uns aber neugierig gemacht, was es mit dem unfairsten Spieler namens Bader auf sich hat.
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen
Benutzeravatar
lutz
 
Beiträge: 347
Registriert: 04.2011
Wohnort: Wilhelm-Busch-Str. 1, 04357 Leipzig
Highscores: 10
Geschlecht:

Crailsheim-Open

Beitragvon peter-posto » 15. Jun 2011, 09:18

letzte meldungen zu den anfragen lutz, kai und jensbär:
die leistung war nicht herrausragend sondern (leider) nur die bestätigung dass wir von allen richtig eingeschätzt werden:

In meiner gruppe war der "eigentliche" beginn 1800 + mehr
die darunter liegenden dwz/olo/nwz hatten "fast" ausschließlich jugendliche mit tendenz nach "oben". gegen 1687 remis und 1708 sieg geht daher in ordnung.
gegen 1929 0; 2024 1/2; 2107 0; 2119 0; zeigt den stand dass die "obergrenze" bei 1900 liegen wird, die partien geben her, dass ich nicht überspielt wurde und durchaus chanchen hatte.
der dieg gegen einen 2219 macht mich stolz; mir ist dabei egal wie mich der gegner einschätzte!

In der B - gruppe von hansjörg war die obergrenze 1800 und so konnte man damit rechnen dass stets gleichwertige vorne mitmischen. hier der beweis dass der sieger, ein spieler von gohlis nach erfurt gezogen, mit 22 jahren noch verbesserungsfähig ist. hansjörg hätte gegen den sieger gewinnen müssen (zweimal den gewinnzug verpasst); andernorts hatte ich ihn in "teufels küche" gesehen, aber er mogelte sich durch und fünf aus sieben ist "gut".
hier schätze ich, dass sich hansjörg bei besserer gegnerschaft leicht über 1800 einpendeln wird.

zu gerd bader:
wie jeder weiss -ich höre schlecht- daher reagierie ich auch wenig auf das umfeld. ich selbst spreche etwas lauter damit ich mich auch selbst verstehe, ansonsten bin ich am brett verträglich.
das reichte meinem gegner nicht!
ungefähr mit dem 30 zug - ich glaube da war mein gegner "platt"; ich fand nur nicht den gewinnzug.
ihn störte aber dass ich nach meinen zügen aufstand (er blieb bis zum 60 zug sitzen).
ihn störte dass ich beim drinken aus der pet-flasche das wasser schluckte, ihn störte dass ich die flasche wieder schloss, ihn störte dass ich mich an meine nasse fasste, ihn störte dass er während ich überlegte er mir nicht in die augen sehen konnte.
dann versuchte er es noch mit dem vergessenen uhren drücken - er behauptete dass ich eine andere uhr gedrückt habe, nachem beide zweimal gedrückt hatten (ich antwortete nicht - das störte ihn) stellte sich heraus dass die zugfolge richtig war. wohl bemerkt nach dem 40. zug wo es nicht mehr um die anzahl der züge ging (er wollte 30 sec.) ich sagte ihm dies - das störte ihn.
ihn störte dass ich ihm gegenüber sass!
es liess mich (vielleicht) unbeeindruckt zog weiter und verlor.
im nachhinein erzählten mir andere spieler dass er bei allen seinen partien derartige "zicken" machte.
das war es.
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Re: Crailsheim-Open

Beitragvon Georg Heinze » 15. Jun 2011, 12:34

Ja, solche wie Gerd Bader gibt es und man muss damit leben.
Wenn es irgend geht, darf man sich nur nicht davon beeindrucken lassen.
Günter, wenn du gegen ihn gewonnen hättest, hätte er es sicher auf dein "Getue" geschoben. So hat er wenigstens die Genugtuung, die Partie gewonnen zu haben.
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Re: Crailsheim-Open

Beitragvon 10Vitamine » 18. Jun 2011, 23:27

oh :evil: das's übel so'n rumgezicke. Gegen sowas versuche ich mit Begeisterung zu reagieren.
10Vitamine
 

Re: Crailsheim-Open

Beitragvon Georg Heinze » 22. Jun 2011, 08:17

Nun ist auch die offizielle DWZ-Auswertung verfugbar.
Danach hat sich Günter um 20 DWZ-Punkte verbessert und hat nunmehr eine DWZ 1827.
Hans-Jörg hat sich um 21 Punkte verbessert und hat nun DWZ 1785.
Meine Vorausberechnung stimmte bei Günter exakt, bei Hans-Jörg hatte ich 4 DWZ-Punkte zuviel ausgerechnet.

Auf der Crailsheimer Homepage sind auch eine Reihe von Zitaten zu finden, die mit Schach zu tun haben.
Hier mal 2 Beispiele:
Im Schach ist Gewinnen nicht alles – es ist das Einzige!
(Bill Lombardy)
Frauen benutzen ihren Sexappeal in allen Sportarten für Promotion. Warum nicht auch im Schach?
(Maria Manakova)

Weitere unter:
http://svc.schachvereine.de/sonstiges/zitate.shtml
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Crailsheim-Open

Beitragvon peter-posto » 26. Jun 2011, 20:15

nicht untertreiben!
ich hab mich auf 1828 verbessert :auslachen: :auslachen2 :clever: :ja:
günter
peter-posto
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dappachstrasse 3, 74427 Fichtenberg
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Turniere"



cron