Spielbericht Böhlen BiBaBo II

Sonstiges zur 1. Runde

Spielbericht Böhlen BiBaBo II

Beitragvon Georg Heinze » 24. Sep 2011, 10:22

Hier mal noch der Spielbericht unseres nächsten Gegners zur 1.Runde - mal etwas anders in Reimform:
http://www.böhlen-schach.de/1_runde_2011_12.php

1. Runde am 18.09.2011 - BI.BA.BO - KO
BI.BA.BO II - Chemie Böhlen 2 : 6 - Butzemänner aus Plagwitz weggeputzt

Es tanzt ein Bi-Ba Butzemann
im Bahnhof Plagwitz rum, dideldum,
es tanzt ein Bi-Ba Butzemann
im Bahnhof Plagwitz rum.

Er rüttelt sich, er schüttelt sich
er wirft den König hinter sich,
es tanzt ein Bi-Ba Butzemann
im Bahnhof Plagwitz rum.

Er wirft den König hin und her
das Schachspielen fällt ihm heute schwer,
es tanzt ein Bi-Ba Butzemann
im Bahnhof Plagwitz rum.

Er bringt den Gästen schnelle Freud
gewinnen tut der Gegner heut,
es tanzt ein Bi-Ba Butzemann
im Bahnhof Plagwitz rum.

Er wirft den König hin und her,
am Mittag ist der Bahnhof leer.
Es tanzt ein Bi-Ba Butzemann
im Bahnhof Plagwitz rum.

Butzemann oder auch Butz bezeichnet im Märchen Dämonen, Gespenster, Kobolde oder zwergartige Schreckgestalten. An diesem 18. September 2011 brauchte man vor BI.BA.BO keine Angst zu haben.

Schon die Mannschaftsausstellung, bestehend aus 3 ein halb Butzemännern und 3 Butzefrauen ließ Böhlen durch einen kampflosen Punkt am 1. Brett und den schnellen Sieg gegen den Butzemann Nachwuchs am 8. Brett früh in Führung gehen.

Die bis zum Schluss konzentriert gespielten Partien der Böhlener Horst Lange, Anika und Steffen Schille machten den deutlichen Sieg dann komplett.

Das die Butzefrauen am heutigen Tage nicht nur besser als Ihre männlichen Mitstreiter, sondern auch Ihren Gegnern ebenwürdig waren verdankt BI.BA.BO letztlich, das das Debakel nicht noch größer ausfiel.

Wenn die Personalnot dazu führt, dass die Mitglieder der Schachmannschaft neben dem Spiel auch noch die Gäste in der Bahnhofsgaststätte bedienen müssen, kann die Konzentration für die Partie schon mal abhanden kommen.
Sorry an alle Plagwitzer Schachfreunde für den "Butzemann"!

Ansonsten war es ein schöner Sonntag in einer kultigen Bahnhofshalle. Kommt auch nicht alle Tage vor, das einem während der Partie jemand auf die Schulter klopft und nach dem nächsten Zug zum Hauptbahnhof fragt …

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Unbesetzt - / + Schwarz, Olaf

Grumbach, Thomas 0 : 1 Lange, Horst

Hübner, Heike 0.5 : 0.5 Schwarz, Wilfried

Gräber, Uta 0.5 : 0.5 Göbel, Siegfried

Dornblut, Günter 0 : 1 Schille, Steffen

Helm, Helga 1 : 0 Müller, Timo

Räntzsch, Tom 0 : 1 Schille, Anika

Grumbach, Justus 0 : 1 Voigt, Ulrike
G.H.
Georg Heinze
 
Beiträge: 1244
Registriert: 04.2011
Geschlecht:

Zurück zu "Sonstiges"



cron